Die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung

Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung – eine Vision wird wahr:
 
Iss dich fit! – Das Motto für ein gesundes Leben von Kindesbeinen an
 
Die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung wurde 1972 als gemeinnützige Stiftung von Klaus Bahlsen gegründet, damals Gesellschafter der H. Bahlsens Keksfabrik KG. Nach seinem Tod 1991 wurde sein gesamtes Vermögen der Stiftung übertragen. Die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung ist fördernd und operativ tätig. Bei einem Stiftungsvermögen von ca. 80 Mio. Euro werden jährlich ca. 2 Mio. Euro für verschiedenste Projekte ausgegeben.

Gesunde Ernährung im Zentrum der Stiftungsförderung

Der Visionär Klaus Bahlsen hatte schon als Unternehmer ein ganz besonderes Interesse für die Ernährungswissenschaften; es war ihm ein ernsthaftes Anliegen, nur sehr hochwertige Nahrungsmittel zu schaffen, die natürlichen Eigenschaften der Rohstoffe weitestgehend zu schonen und sie von schädlichen chemischen Fremdstoffen freizuhalten. Klaus Bahlsen stand im Kontakt mit Wissenschaftlern und Ärzten wie Bircher-Benner (Ernährung), Bruker (Vollkost), Schnitzer (Vollkorn), Rusch (Kolibakterien), Pohlmann (Wasser), Seeger (Krebsforscher) und von Ardenne (Sauerstoff). Klaus Bahlsen entwickelte bereits in den 1950er Jahren naturnahe ballaststoffhaltige Produkte. Sie entsprachen damals schon allen Anforderungen an Gesunde Ernährung. Er hat das Prinzip der Nachhaltigkeit bei ökologischer naturnaher Anbauweise in der Landwirtschaft verfolgt und war auch damit seiner Zeit weit voraus.
 
So unterstützt die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung im Sinne von Klaus Bahlsen in Niedersachsen richtungweisende Projekte rund um das Thema „Gesunde Ernährung“:
  • WABE-Zentrum Klaus-Bahlsen-Haus: Ökologische Lebensmittelproduktion und nachhaltige Ernährungsbildung (FH Osnabrück)
  • Pflegeheim Klaus-Bahlsen-Haus Hannover (auch mit Schwerpunkt Gesunde Ernährung)
  • Das Klaus Bahlsen Zentrum nachhaltige Ernährung im Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum Osnabrück
  • Iss dich fit (Gesunde Ernährung in Kindertagesstätten in Hannover)
  • Zentrum für nachhaltige Ernährung (ZNE) - Modell für gesunde Ernährung und Verpflegung in Eigenregie in Aurich
 
Für Klaus Bahlsen war es immer wichtig, Kinder und Jugendliche frühzeitig einzubinden.
Weitere Informationen finden Sie hier.