Husarenkrapfen

Eine Spezialität aus Österreich

Kleinigkeiten | Herbst, Winter | max. 30 Min. | mittelschwer | für Feste, zur Weihnachtszeit


Zutaten (für ein Blech)

140 g Butter

100 g Vollkornmehl

70 g Zucker oder Puderzucker

70 g Dinkelmehl oder Weizenmehl Type 550

2 Eigelb

Für die Dekoration: Sauerkirschmarmelade oder Johannisbeergelee

Zubereitung
Den Backofen auf 175° C (Umluft) vorheizen.

Alle Zutaten gut zu einem Teig vermischen und mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln mit etwa 2 cm Durchmesser formen. Mit einem angefeuchteten runden Kochlöffelstiel tiefe Kuhlen in die Mitte drücken. Krapfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im Backofen etwa 10-15 Minuten goldgelb backen.

Die Kuhlen der abgekühlten Krapfen mit der Marmelade füllen und trocknen lassen.

Tipp
Die Krapfen entfalten ihr Aroma nach einer Woche und schmecken dann besonders gut. Bis dahin sollten sie luftdicht verschlossen aufbewahrt werden. Damit die Plätzchen nicht verkleben, eignet sich Pergamentpapier zum Trennen der Lagen.

Besonderheiten
vegetarisch, ohne Nuss, ohne Milch, ohne Schwein

Ob die Besonderheiten zutreffen, hängt im Einzelfall von den verwendeten Produkten ab. Bitte informieren Sie sich anhand der dort aufgeführten Inhaltsstoffe.

Rezept drucken