Weintraubenbecher

Ein Highlight zum Dessert

Nachspeise | ganzjährig | max. 45 Min. | mittelschwer | zum Kindergeburtstag


Foto: Frank Wilde

Zutaten (4 Portionen)

500 g kernlose Trauben

500 g Magerquark

6-8 EL Haferflocken

2-3 EL Zucker

1 EL Butter

1 kleine Tasse fettarme Milch

1 Päckchen Vanillezucker

etwas Mineralwasser

 

 

Zubereitung
Butter in einer Pfanne zerlassen und darin die Haferflocken unter ständigem Rühren goldgelb rösten. Die Hälfte des Zuckers dazugeben und so lange vorsichtig weiterrösten, bis der Zucker flüssig geworden ist. Die Masse auf einen Porzellanteller geben und abkühlen lassen.

Die Weintrauben waschen und abtupfen. Dann die Trauben von den Stielen zupfen und halbieren. Den Quark in eine Rührschüssel geben und mit der Milch und dem Mineralwasser glattrühren. Den restlichen Zucker und Vanillezucker dazugeben und gut verrühren.

Damit die gerösteten Haferflocken nicht weich werden, erst kurz vor dem Servieren je eine Schicht Weintrauben, eine Schicht Quark und eine Schicht Röstflocken in eine Schüssel oder in Portionsgläser füllen.

Tipp
Probieren Sie statt der Trauben auch einmal Erdbeeren oder Blaubeeren in diesem Dessert.

Besonderheiten
vegetarisch, ohne Ei, ohne Nuss, ohne Schwein

Ob die Besonderheiten zutreffen, hängt im Einzelfall von den verwendeten Produkten ab. Bitte informieren Sie sich anhand der dort aufgeführten Inhaltsstoffe.

Rezept drucken