Gurkenschlange

Eine Schlange zum Reinbeißen

Kleinigkeiten | ganzjährig | max. 30 Min. | mittelschwer | zum Kindergeburtstag, zum Grillen, für Feste


Foto: Frank Wilde

Zutaten (für 1 Schlange)

1 Salatgurke

150 g Käse in Scheiben, z.B. Gouda oder Mozzarella

2 Tomaten

¼ rote Paprika

1 mit Paprika gefüllte Olive

Zahnstocher

Zubereitung
Die Salatgurke waschen, trockenreiben, an einer Seite einen ca. 3 mm dicken Streifen abschneiden und die Gurke auf die flache Seite drehen. So kann sie nicht umkippen. Für den Kopf an der spitzeren Seite ca. 10 cm stehen lassen. Die restliche Gurke in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden und diese aufrecht nebeneinander stellen, sodass sich eine Schlangenform ergibt. Die Tomaten waschen, putzen und in Scheiben schneiden.

Den Käse in Größe der Gurkenscheiben schneiden. Die Tomaten und den Käse in unregelmäßigen Abständen zwischen die Gurkenscheiben stecken. Für das Maul den Schlangenkopf einschneiden. Die Paprika zu einer Zunge schnitzen und in das „Schlangenmaul“ stecken. Als Augen dienen zwei Scheiben der Olive.

Ist die Schlange nur Dekoration und soll nicht gegessen werden, können die Scheiben mit kleinen Zahnstochern fixiert werden. Sonst die Schlange in leichten Kurven auf einer Platte anrichten.

Besonderheiten
vegetarisch, ohne Ei, ohne Nuss, glutenfrei, leichte Kost, ohne Schwein

Ob die Besonderheiten zutreffen, hängt im Einzelfall von den verwendeten Produkten ab. Bitte informieren Sie sich anhand der dort aufgeführten Inhaltsstoffe.

Rezept drucken