Kräuterquark

Ihre Kartoffeln freuen sich darauf

Kleinigkeiten | ganzjährig | max. 15 Min. | kinderleicht | zum Grillen


Zutaten (4 Portionen)

250 g Magerquark

2 EL saure Sahne

2 EL frische, gehackte Kräuter (z. B. Petersilie, Schnittlauch, Dill)

1 Zitrone

1 Knoblauchzehe (nach Geschmack)

etwas Milch oder Mineralwasser

1 Prise Zucker

Pfeffer, Salz

Zubereitung
Die Zitrone auspressen. Die Knoblauchzehe fein hacken. Quark, saure Sahne, Kräuter, Knoblauch, 1-2 TL Zitronensaft und Milch oder Mineralwasser zu einer cremigen Masse verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.

Tipp
Falls Sie keine frischen Kräuter zur Verfügung haben, sind Kräuter aus der Tiefkühltruhe eine gute Alternative. Der Kräuterquark passt gut zu Kartoffeln, als Aufstrich auf Brot oder als Dipp für frisches Gemüse.

Besonderheiten
vegetarisch, ohne Ei, ohne Nuss, glutenfrei, ohne Schwein, leichte Kost

Ob die Besonderheiten zutreffen, hängt im Einzelfall von den verwendeten Produkten ab. Bitte informieren Sie sich anhand der dort aufgeführten Inhaltsstoffe.

Rezept drucken