Apfel-Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse

Davon kann man nicht genug bekommen

Hauptgang | Herbst, Winter | max. 45 Min. | für Profis | für Feste, zum Picknick, zum Grillen


Zutaten (4 Portionen)

400 g Vollkornmehl

2 säuerliche Äpfel (z. B. Boskop)

100 g saure Sahne

100 g Ziegenfrischkäse

2 rote Zwiebeln

50 g gehackte Haselnüsse oder Mandeln

20 g Hefe

2 EL Rapsöl

6 Zweige Thymian

10 Salbeiblätter

Zucker

Salz

Pfeffer

Zubereitung
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe in etwas warmem Wasser auflösen und zusammen mit 1 TL Zucker in die Mulde geben. Die Schüssel abdecken und etwa 10 Minuten ruhen lassen.

Unter Zugabe von 250 ml warmem Wasser einen Teig herstellen, dabei Salz und Öl einarbeiten. Den Teig gut kneten und erneut abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er in etwa das doppelte Volumen hat.

In der Zwischenzeit die Äpfel in Scheiben schneiden und mit 1 EL Zucker mischen. Die Zwiebel in Ringe schneiden.

Den fertigen Teig nochmal gut durchkneten und auf einem gefettetem Blech ausrollen.

Die saure Sahne gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Apfelscheiben und Zwiebelringe auf die saure Sahne geben und den Ziegenfrischkäse in Flöckchen darüber verteilen. Anschließend salzen, pfeffern und die gehackten Nüsse darüberstreuen.

Den Flammkuchen für etwa 20 Minuten bei 220 °C im Backofen backen. Kurz vor dem Servieren mit Thymian und Salbei bestreuen.

Besonderheiten
vegetarisch, ohne Ei, ohne Schwein

Ob die Besonderheiten zutreffen, hängt im Einzelfall von den verwendeten Produkten ab. Bitte informieren Sie sich anhand der dort aufgeführten Inhaltsstoffe.

Rezept drucken