Apfel-Quark-Brötchen

… schmecken am Nachmittag besonders gut!

Nachspeise, Kleinigkeiten | ganzjährig | max. 30 Min. | kinderleicht | zum Kindergeburtstag, zur Weihnachtszeit, für Feste, zum Picknick, zu Ostern, zum Verschenken


Zutaten (12-15 Stück)

400 g Mehl Type 1050

250 g Magerquark

100 ml Rapsöl

1 säuerlicher Apfel, z. B. Rubinette

50-80 g Zucker

50 g Cranberries

50 g gehackte Mandeln oder andere Nüsse

1 Ei

1 Pck. Backpulver

Hagelzucker nach Belieben

Msp. Anispulver nach Belieben

Zubereitung
Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Apfel waschen, schälen, vom Kerngehäuse befreien und in sehr kleine Würfel schneiden. Quark, Zucker, Öl und das Ei miteinander verrühren. Wer mag, gibt nun auch Anis dazu.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und auf die Masse sieben. Cranberries und Apfel darunter heben. Alles verkneten und zu Brötchen formen. Wer mag, kann die Brötchen in etwas Hagelzucker wälzen. Auf das Blech geben und für ca. 35 Minuten backen.

Tipps
In der Weihnachtszeit mit Gewürzkakao servieren.

Besonderheiten
vegetarisch, ohne Schwein


Ob die Besonderheiten zutreffen, hängt im Einzelfall von den verwendeten Produkten ab. Bitte informieren Sie sich anhand der dort aufgeführten Inhaltsstoffe.

Rezept drucken