iss dich fit!

Unsere Vorlieben beim Essen entwickeln wir schon im frühesten Kindesalter - was wir da lernen, begleitet uns das ganze Leben. Und wie wir uns ernähren, beeinflusst nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern auch die Intelligenz, die Zufriedenheit und die Leistungsfähigkeit - ein Leben lang. Aber viele Kinder brauchen unsere Hilfe, damit sie Lust auf gesundes Essen haben, und diese Hilfe können wir ihnen nicht früh genug geben.

iss dich fit! ist ein Gesundheitsprojekt für Kitas, Horte, Familienzentren und Grundschulen in Hannover, das genau dieser Aufgabe gewidmet ist. Träger des Projektes ist die Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Jugend und Familie. iss dich fit! wird aus Mitteln der Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung finanziert und von der Dr. Friedrich Soretz Organisationsberatung durchgeführt.

Verbesserung der Ernährungssituation

Ziel des Projektes ist es, die Ernährungssituation der Kinder nachhaltig zu verbessern. Dazu werden Kinder und Eltern genauso unterstützt wie die teilnehmenden Einrichtungen und ihre MitarbeiterInnen. Im Vordergrund stehen die sinnliche Erfahrung und das praktische Tun. Nach einem Jahr Projektzeit haben Kinder und Eltern viel über Ernährung erfahren; sie wissen, wie man Lebensmittel zubereitet, und sie kennen wichtige Küchenregeln. Sie haben Lebensmittel auf verschiedenste Weise und mit allen Sinnen kennengelernt und können sich gesünder ernähren.

Nachhaltigkeit

An den Einrichtungen hat sich nach Projektende vieles dauerhaft verändert: Die Verpflegung ist optimiert und die MitarbeiterInnen haben sich persönlich und im Kollegium mit dem wichtigen Thema „gesunde Ernährung“ auseinandergesetzt. Gesunde Ernährung spielt eine Rolle im Bildungsangebot der Einrichtung. Am wichtigsten und Kern des Projektes ist, dass die MitarbeiterInnen Methoden zur Umsetzung dieses Themas im Alltag kennengelernt und ausprobiert haben und dass sie diese Methoden dauerhaft in ihrer Einrichtung anwenden.

Module

Vier Module bilden den Rahmen des Projektes, innerhalb dessen die Einrichtungen nach ihrem individuellen Bedarf Schwerpunkte setzen können. Grundsätzlich sollen alle vier Module in einer Einrichtung umgesetzt werden.

  • Eltern erfahren, was gesundes Essen ausmacht und wie es ohne großen Aufwand lecker und günstig zubereitet werden kann.
  • Kinder lernen Lebensmittel mit allen Sinnen kennen und üben sich in der Zubereitung.
  • PädagogInnen bekommen methodische Anregungen, wie das Thema „gesunde Ernährung“ in den Alltag eingebaut werden kann.
  • Hauswirtschaftskräfte erhalten Tipps und Informationen, wie mit den vorhandenen Mitteln lecker und noch gesünder gekocht werden kann.

Alle Angebote werden von ExpertInnen betreut und wissenschaftlich begleitet. Dazu gibt es viele Materialien für die praktische Arbeit in der Einrichtung: Rezepte, Basteltipps, Broschüren, Newsletter, Poster usw.

Projektpartner

Die Projekt-Geschichte

Das Projekt iss dich fit! begann im Jahr 2006 als ernährungspädagogisches Angebot für fünf Kitas der Landeshauptstadt Hannover in sozial schwierigem Umfeld. Es wurde mit dem Anspruch durchgeführt, dass auch die häusliche Ernährungssituation der Kinder verbessert werden sollte. Also standen zunächst die Eltern im Vordergrund: Ihnen sollten nicht nur Wert und Bedeutung gesunder Ernährung für ihre Kinder vermittelt werden, die Eltern sollten vor allem konkrete Anleitung zu gesundem Kochen und Einkaufen erhalten. Das galt auch mit Blick auf den hohen Anteil sozial benachteiligter, bildungsferner Familien und Familien mit Migrationshintergrund im jeweiligen Umfeld der Einrichtungen.

Teilnehmer

Seit Juli 2006 führt die Dr. Friedrich Soretz Organisationsberatung im Auftrag der Landeshauptstadt Hannover das Projekt iss dich fit! durch, das aus den Mitteln der Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung finanziert wird. Gemeinsam wird von den drei Partnern iss dich fit! im Sinne eines Pilotprojektes Jahr für Jahr ausgewertet und weiter entwickelt. Während in den ersten beiden Jahren je fünf Kitas in der Trägerschaft der Landeshauptstadt Hannover teilgenommen haben, nehmen seit dem Projektjahr 2008/09 in jedem Durchgang zehn Einrichtungen verschiedenster Träger teil, darunter auch Horte und Familienzentren. Im Projektjahr 2009/10 war erstmals auch eine Grundschule an iss dich fit! beteiligt.

Ausrichtung

Auch inhaltlich hat sich iss dich fit! weiter entwickelt. Die ursprüngliche Ausrichtung auf Kitas in Brennpunkten bzw. in sozial schwierigem Umfeld erwies sich schnell als zu eng gefasst: Unterstützungsbedarf in der Ernährungserziehung wurde auch angemeldet von Einrichtungen aus Gebieten, die unter sozialen Gesichtspunkten als unproblematisch angesehen werden. Gleichzeitig zeigte sich, dass aus Sicht der Einrichtungen die praktische Arbeit mit den Kindern und den MitarbeiterInnen genauso wichtig ist wie die Unterstützung der Eltern. Von daher wurde die ursprüngliche Schwerpunktsetzung auf Elternbildung fallen gelassen zugunsten eines modularen Angebotes, aus dem die Einrichtungen individuell wählen können.

Unterstützungsbedarf

Zugleich wurde deutlich, dass sich das Engagement nicht auf Kitas beschränken sollte, weil der Unterstützungsbedarf je nach dem Alter der betreuten Kinder, aber auch nach der Struktur der Einrichtungen stark variiert. Folglich wurde das Projekt auch für Horte, Familienzentren und Grundschulen (regelmäßig ab 2011) geöffnet.

Internetauftritt

Mit der Erstellung einer Website wurde parallel zum projektgebundenen Angebot ein weiterer, niedrigschwelliger Zugang zum Thema geschaffen, der sich am Nutzungsverhalten vor allem jüngerer Eltern orientiert.
Das Onlineangebot wurde 2014 erweitert. Die Seite www.foodstamatic.de richtet sich speziell an Jugendliche.

Auswertung

Aus der projektbegleitenden Evaluation wird deutlich, dass die angestrebten Wirkungen bei den Beteiligten und in den Einrichtungen erreicht werden. Die Kenntnisse über gesunde Ernährung nehmen zu, Kinder und Erwachsene verändern ihr Ernährungsverhalten, die PädagogInnen haben ihre fachlichen und methodischen Kenntnisse erweitert und in den Einrichtungen werden Abläufe, Regeln und Strukturen im Hinblick auf gesunde Ernährung verändert.

Ausblick

Das Projekt wurde aufgrund einer entsprechenden Förderzusage der Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung zunächst bis zum Jahr 2014 und nun noch einmal bis zum Jahr 2020 verlängert.

Die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung

Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung – eine Vision wird wahr:

Iss dich fit! – Das Motto für ein gesundes Leben von Kindesbeinen an

Die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung wurde 1972 als gemeinnützige Stiftung von Klaus Bahlsen gegründet, damals Gesellschafter der H. Bahlsens Keksfabrik KG. Nach seinem Tod 1991 wurde sein gesamtes Vermögen der Stiftung übertragen. Die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung ist fördernd und operativ tätig. Bei einem Stiftungsvermögen von ca. 80 Mio. Euro werden jährlich ca. 2 Mio. Euro für verschiedenste Projekte ausgegeben.

Gesunde Ernährung im Zentrum der Stiftungsförderung

Der Visionär Klaus Bahlsen hatte schon als Unternehmer ein ganz besonderes Interesse für die Ernährungswissenschaften; es war ihm ein ernsthaftes Anliegen, nur sehr hochwertige Nahrungsmittel zu schaffen, die natürlichen Eigenschaften der Rohstoffe weitestgehend zu schonen und sie von schädlichen chemischen Fremdstoffen freizuhalten. Klaus Bahlsen stand im Kontakt mit Wissenschaftlern und Ärzten wie Bircher-Benner (Ernährung), Bruker (Vollkost), Schnitzer (Vollkorn), Rusch (Kolibakterien), Pohlmann (Wasser), Seeger (Krebsforscher) und von Ardenne (Sauerstoff). Klaus Bahlsen entwickelte bereits in den 1950er Jahren naturnahe ballaststoffhaltige Produkte. Sie entsprachen damals schon allen Anforderungen an Gesunde Ernährung. Er hat das Prinzip der Nachhaltigkeit bei ökologischer naturnaher Anbauweise in der Landwirtschaft verfolgt und war auch damit seiner Zeit weit voraus.

So unterstützt die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung im Sinne von Klaus Bahlsen in Niedersachsen richtungweisende Projekte rund um das Thema „Gesunde Ernährung“:

  • WABE-Zentrum Klaus-Bahlsen-Haus: Ökologische Lebensmittelproduktion und nachhaltige Ernährungsbildung (FH Osnabrück)
  • Pflegeheim Klaus-Bahlsen-Haus Hannover (auch mit Schwerpunkt Gesunde Ernährung)
  • Das Klaus Bahlsen Zentrum nachhaltige Ernährung im Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum Osnabrück
  • Iss dich fit (Gesunde Ernährung in Kindertagesstätten in Hannover)
  • Zentrum für nachhaltige Ernährung (ZNE) - Modell für gesunde Ernährung und Verpflegung in Eigenregie in Aurich

Für Klaus Bahlsen war es immer wichtig, Kinder und Jugendliche frühzeitig einzubinden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Bisherige Teilnehmer

Einrichtungen 2022/2023

  • "Haus Kunterbunt" städt. KiTa Neue-Land-Str.
  • CJD Familienzentrum Nordstadt
  • DRK-Kita Kinder"T"raum
  • Ev. Kindertagesstätte St. Michael Letter
  • Ev.-luth. Corvinus Kindertagesstätte
  • Ev.-Luth. Martinskita Ahlten
  • Familienzentrum Bergfeldstraße
  • Familienzentrum Nieschlagstraße
  • Familienzentrum St. Godehard
  • Familienzentrum Südstadt
  • GS Otfried-Preußler-Schule
  • Ihmezwerge
  • Jugendhilfeteam Mühlenberg/JuCa-Treff
  • Kita Elze
  • Kita Entenfangweg
  • Kita Kolberger Straße
  • Kita Ricklinger Straße
  • GS Wettbergen Schulkindergarten
  • Städtische Kita Körnerstraße

Einrichtungen 2021/2022

  • Ev. Kindertagesstätte St. Michael Letter
  • DRK-Kita Ahlem
  • CJD Kita Bothfeld
  • Kita Kolberger Straße
  • Ev.-luth. Kindertagesstätte Christuskirche
  • Kita Bugenhagen
  • Teeny-Weenies
  • Kita Gleidingen
  • DRK-KiTa Brockfeldzwerge
  • GS Otfried-Preußler-Schule
  • Familienzentrum St. Godehard
  • Familienzentrum Gronostraße
  • Kita Freboldstraße

Einrichtungen 2020/2021

  • Ev.-luth. Kindertagesstätte Christuskirche
  • Kita Bugenhagen
  • Teeny-Weenies
  • Kita Gleidingen
  • GGPS Kita Sternheimweg
  • DRK-KiTa Brockfeldzwerge
  • GS Otfried-Preußler-Schule
  • Familienzentrum St. Godehard

Einrichtungen 2019/2020

  • AWO Kita Hiltrud-Grote-Weg
  • Familienzentrum Rotekreuzstraße
  • Familienzentrum Ahlemer Verbund
  • Kita Hauptstraße
  • Kita Lukaskirche
  • CJD Kita Nordstadt
  • AWO Kita Sonnenkamp
  • Familienzentrum Mühlenberg
  • Familienzentrum Hort Canarisweg
  • Familienzentrum im Freizeitheim Vahrenwald
  • Grundschule Brüder-Grimm

Einrichtungen 2018/2019

  • Katholische Kita St. Eugenius
  • Kindergarten Im Langen Feld/Ahornstraße
  • Kita Mondschein
  • Kita Tamar
  • Familienzentrum Papenkamp
  • DRK-Kita Ahlem
  • CJD Familienzentrum für inklusive Begabtenförderung
  • Familienzentrum St. Margarete
  • AWO Kita Rosenbergstraße
  • AWO Kita Levester Straße

Einrichtungen 2017/2018

  • Familienzentrum Rethen
  • AWO Kita Klaus-Müller-Kilian-Weg
  • CJD Kita Südstadt
  • Familienzentrum Brüder-Grimm-Weg
  • Paritätisches Familienzentrum Hägewiesen
  • Familienzentrum Spielhaus Linden
  • Familienzentrum der Gnadenkirche
  • Ev.-luth. Familienzentrum Baldeniusstraße
  • Kindergarten Die Traumkiste
  • Familienzentrum Canarisweg

Einrichtungen 2016/2017

  • Familienzentrum Ahlemer Verbund
  • AWO Kita Eichsfelder Straße
  • Grundschule Elze (Wedemark)
  • Familienzentrum Maluki (Hildesheim)
  • Städtische Kindertagesstätte Mönchekamp
  • AWO Kita und Familienzentrum Schweriner Straße
  • Kita St. Lucia
  • Städtische Kita Quittengarten
  • Familienzentrum Voltmerstraße
  • Kindertagesstätte Wundertüte

Einrichtungen 2015/2016

  • AWO Kita Edenstraße
  • AWO Familienzentrum Petermannstraße
  • Kita Hainholzer Hafen
  • Familienzentrum St. Vinzenz
  • Kita Heinemannhof
  • Paritätisches Familienzentrum Auf der Papenburg
  • Wohngruppe Nordfeldstraße
  • Maximilian-Kolbe-Schule
  • AWO Kita Sonnenkamp
  • Villa Kinderzeit

Einrichtungen 2014/2015

  • Familienzentrum im Freizeitheim Vahrenwald
  • Familienzentrum Mühlenberg
  • Hort Mengendamm
  • Teeny-Weenies
  • Kita „Die Arche“
  • Grundschule Wettbergen
  • DRK Kita Bemerode „Blaue Schule“
  • Familienzentrum Ahlemer Verbund
  • Familienzentrum Südstadt
  • Städtische Kita Körnerstraße Hildesheim

Einrichtungen 2013/2014

  • Familienzentrum Nieschlagstraße
  • Kindertagesstätte St. Christophorus
  • Maximilian-Kolbe-Schule
  • Heimverbund JuCa-Treff
  • Heimverbund Rohdenhof
  • Kindertagesstätte Rut-Bahlsen-Zentrum
  • Kindertagesstätte Corpus Christi und St. Anna
  • Kindertagesstätte St. Franziskus
  • Kinderladen Eichhörnchen
  • Kindertagesstätte Hiltrud-Grote-Weg
  • Henning-von-Tresckow Grundschule

Einrichtungen 2012/2013

  • Familienzentrum Gnadenkirche
  • AWO Kindertagesstätte Petermannstraße
  • Ev.-luth. Kindertagesstätte Paulus
  • Salz und Pfeffer e.V. (IMP)
  • Kindertagesstätte Wülferoder Straße
  • Ev.-luth. Kindertagesstätte St. Paulus
  • Kindertagesstätte St. Valentin
  • Hort des DRK-Familienzentrums Davenstedt
  • Ev.-luth. Kindertagesstätte Christuskirche
  • Familienzentrum Gronostraße

Einrichtungen 2011/2012

  • Henstorf Kita Bissendorf
  • Ev.-luth. Kindertagesstätte Osterwald
  • AWO Kindertagesstätte und Familienzentrum Burgdorf
  • Kita Freboldstraße
  • Ev.-luth. Kindertagesstätte und Familienzentrum an der Corvinuskirche
  • Kita Trammplatz
  • Kindertagesstätte der Bugenhagen Kirchengemeinde
  • Lehrkindertagesstätte Strelitzer Weg
  • Kita St. Godehard
  • Wohngruppe Voltmerstraße

Einrichtungen 2010/2011

  • CJD Hannover
  • Familienzentrum Rotekreuzstraße
  • Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule
  • Kita Arche Noah unterm Regenbogen
  • Kita Carl-Sonnenschein-Haus
  • Kita Neue Straße
  • Kita St. Bernadette
  • Kita St. Edith Stein
  • Kita St. Petri
  • Kita St. Theresia

Einrichtungen 2009/2010

  • Hort Bonner Straße
  • Kita die Arche
  • Kita Eichsfelder Straße
  • Kita Fridtjof-Nansen-Haus
  • Kita Kunterbunte Kindervilla
  • Kita Pfarrlandplatz
  • Kita St. Katharina
  • Kindergarten St. Martin
  • Kita St. Vinzenz
  • Grundschule Beuthener Straße

Einrichtungen 2008/2009

  • Kita Baldeniusstraße
  • Schülerhort Comeniusschule
  • Familienzentrum Davenstedter Markt
  • Kita Herbartstraße
  • Kita Rosenbergstraße
  • Kita St. Godehard
  • Kita St. Josefina
  • Kita Waldstraße
  • Kita Harenberger Straße
  • Familienzentrum Wittenberger Str.

Einrichtungen 2007/2008

  • Kita Oisseler Straße
  • Kita Wülferoder Weg
  • Kita In den Sieben Stücken
  • Kita Vahrenwald
  • Kita Stadionbrücke

Einrichtungen 2006/2007

  • Kita Nieschlagstraße und Hort Albert-Schweitzer-Schule
  • Kita Neue-Land-Straße „Villa Kunterbunt“
  • Kita Voltmerstraße
  • Kita Nordring
  • Kita Friedrich-Klug-Straße

Team

Dr. Friedrich Soretz

Lehramtsstudium, Promotion über Organisationsentwicklung. Er ist Projektleiter im Projekt iss dich fit! und für die Projektkonzeption und die zentralen Mitarbeiterfortbildungen zuständig.

Auch privat hat er eine Leidenschaft für gutes und gesundes Essen. Als Vater von zwei inzwischen erwachsenen Kindern kann er sich gut an den Alltag zwischen Frühstück, Brotdose, Hausaufgaben und Abendessen erinnern.

Tessa Deutsch

Nach einem abgeschlossenen Bachelorstudium der Ökotrophologie weiter bildungshungrig jetzt im Masterstudiengang Food Research & Development eingeschrieben. Bei uns ist Frau Deutsch Expertin rund um das Thema gesunde Ernährung, und sie hat den Ehrgeiz, auch komplexe wissenschaftliche Informationen leicht verständlich zu machen. Außerdem sorgt sie in unseren Kinder- und Elternkursen dafür, dass die Theorie auch in der Praxis umgesetzt wird – wie Sie auch Ansprechpartnerin für die Hauswirtschaftskräfte und MitarbeiterInnen in den Einrichtungen in allen Fragen des Ernährungsalltags ist. In Ihrer Freizeit erobert Frau Deutsch die Gastro-Szenen der Welt und tobt sich beim Training im Fitnessstudio oder beim CrossFit aus.

Helen Thiel

Ausbildung zur staatlich anerkannten Diätassistentin an der Medizinischen Hochschule Hannover. Frau Thiel kennt sich bestens aus, was die gesundheitsfördernde Wirkung der Ernährung angeht, auch wenn es um die passende Kostform bei Unverträglichkeiten oder bestimmten Krankheitsbildern geht. In dem Projekt iss-dich-fit! gibt Frau Thiel in den Kinder- und den Elternkursen ihre Begeisterung für gesunde und leckere Speisen gerne weiter. Gerade in der Arbeit mit Kindern hat sie viel Erfahrung, weil sie sich schon früh als Jugendleiterin engagiert hat. Auch privat kocht Frau Thiel leidenschaftlich und heckt dabei gerne neue Rezepte aus. Wenn Sie in ihrer Freizeit nicht in der Küche ist, reitet Frau Thiel gerne und liebt es, draußen in der Natur unterwegs zu sein.

Kathrin Helms

Staatl. gepr. Diätassistentin und Diabetesberaterin mit vielen Jahren Erfahrung im Krankenhaus und einer Kinder-Reha-Klinik, die sich u. a. auf Allergien und Übergewicht spezialisiert hat. Als Mutter dreier Kinder kennt sie die Vorlieben der Kinder genauso gut wie die Wünsche und Fragen der Eltern. Frau Helms arbeitet im Projekt iss dich fit! an den Einrichtungen mit Erwachsenen und Kindern. Auch nach der Arbeit gehören Kochen, Backen und lecker Essen zu ihren Lieblingsbeschäftigungen – wenn sie nicht gerade die Natur bei einem Ausritt auf ihrem Pferd genießt.

Maximilian Kleinert

Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann und Student in Betriebswirtschaftslehre. Herr Kleinert ist der richtige Ansprechpartner in allen organisatorischen Belangen und er ist unser Mann in inhaltlichen Fragen der Projektsteuerung. Jenseits von Studium und Beruf reist Herr Kleinert gern, ist ein begeisterter Hobbykoch und hält sich im Fitnessstudio und im Schwimmbad fit.

Aktuelles

Viele Menschen fragen sich, was Corona mit unserer Ernährung macht: Wie steckt man sich an, wie kann man sich schützen und was sollte man im Umgang…

Weiterlesen

Wie soll man Elternabende halten, wenn die Eltern nicht einmal in die Kita dürfen? „Online“ ist in diesen Zeiten das Zauberwort, und so haben wir am…

Weiterlesen

So besonders wie das Projektjahr selbst war auch sein Abschluss. Der war allerdings für alle Beteiligten endlich mal ungewohnt schön, denn für die…

Weiterlesen

Manchmal kommt es anders, als man denkt, und so mussten wir mit dem diesjährigen Speiseplanworkshop ins Schulbiologiezentrum Hannover umziehen. Was…

Weiterlesen

Mit einem neuen Konzept fand am Mittwoch ein toller Kochworkshop für jeweils eine PädagogIn und eine Hauswirtschaftskraft pro Einrichtung statt.…

Weiterlesen

Presse

Die Artikel und Beiträge der hannoverschen Medien zur iss dich fit! Jubiläumsveranstaltung am 6.2.2017 können Sie hier nachlesen und -hören:

Artikel…

Weiterlesen

In der Augustausgabe von Niedersachen aktiv erschien in der Rubrik "Interview des Monats" ein Gespräch mit Dr. Friedrich Soretz zum Projekt "iss dich…

Weiterlesen

Das Kochbuch "Das schmeckt!" ist im Mai 2016 in der zweiten erweiterten Auflage erschienen. Lesen Sie hier den Artikel aus der Neuen Presse. 

Artikel…

Weiterlesen

Die Neue Presse hat das Erscheinen des zweiten "iss dich fit!"-Kochbuchs "Das schmeckt!" mit einer Artikelserie begleitet. Lesen Sie hier die Berichte…

Weiterlesen